Tag 428. und überhaupt.

Georg, über das Alleinsein beglückt, nahm sich vor, jetzt auf der Stelle die Befangenheit abzulegen und überhaupt ganz anders zu werden.

Siegfried Kracauer: Georg

Advertisements

3 Kommentare zu „Tag 428. und überhaupt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s