Tag 687. verklärend.

Eine der großen Tröstungen lautet: alle Menschen … „Es hat etwas Tröstliches für mich“, schrieb Nikolaus Lenau in einem Brief, „wenn ich in meinem Privatunglück den Familienzug lese, der durch alle Geschlechter der armen Menschen geht. Mein Unglück ist mir mein Liebstes, und ich betrachte es gerne im verklärenden Lichte eines allgemeinen Verhängnisses.“

Ludwig Marcuse, Philosophie des Un-Glücks

Advertisements

3 Comments

    1. Ihr Satz erinnert mich sogar an eines, wobei ich nicht weiß, obs das gab, aber könnte: das was erledigt werden wollte, aber wenn man erst mal in die Decke gehüllt auf dem Liegestuhl liegt … Grüßen Sie das Maunzemi, wenn Sie drüber schreiben, fehlt es mir, 1 Katertier.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s