Tag 265. irrsinnig.

Immer hatte er sich überschätzt. Er hatte, ein verspäteter, unbelehrbarer Humanist, ein Don Quichotte, an die göttliche Macht der Vernunft geglaubt, an die Sendung der Geistigen, die Dummheit der Masse zu überwinden. Was für irrsinniger Hochmut! Die Vernunft blieb ewig wirkungslos, verdammt, in Kälte zu leben und in dünner Einsamkeit.

Lion Feuchtwanger: Goya

Advertisements

Tag 158. Sitte.

Es war aber in diesem Teile des Landes Sitte, dass Frauen von einigem Wohlstand alljährlich auf ein bis zwei Wochen krank wurden, sich ins Bett legten, sich verwöhnen ließen, von Freunden und Bekannten Besuche und Geschenke erhielten; ein prunkvolles Bett, das nur zu diesem Zweck verwandt wurde, gehörte zur Aussteuer jedes Mädchens, das auf sich hielt.

Lion Feuchtwanger, Goya

Tag 148. Normalmenschen.

Aber der Krieg sei eine veraltete Methode, im Absterben. Schon arbeite man aus diesen Erwägungen heraus, überall daran, die Zölle abzuschaffen, zweckmäßiger zu wirtschaften, ein sinnvolleres Gebilde Europa aufzurichten. Werde das erreicht, öffne Deutschland seine Zollgrenzen, dann sei es aus mit der bayerischen Landwirtschaft. Der Bayer werde dann sich in einen Normalmenschen verwandeln müssen.

Lion Feuchtwanger, Erfolg

Tag 139. Glück.

“Glück muss man haben. Haben muss man es, es kommt nicht zu einem. Glück ist eine Eigenschaft, wie die Nase, wie das Bein, wie der Arsch und alles andere; man hat es oder man hat es nicht. … “ …
Freilich darf man das Schicksal nicht berufen, und was da Don Manuel gesagt hatte, Glück sei eine Eigenschaft, das war vermessen. Er, Francisco, war nicht vermessen. Er war sich der dunklen Mächte bewusst, die immer um einen sind. Er bekreuzte sich in seinem Innern und dachte das alte Sprichwort: “Das Glück hat schnelle Beine, das Unglück hat Flügel.”

Lion Feuchtwanger: Goya

Tag 128. Unbehagen.

Doch das Unbehagen hält nicht vor. Es ist ein vereinzelter Übergriff; im ganzen sieht die politische Lage befriedigender aus als seit langem. Reichskanzler Schleicher hält die Völkischen mit fester Hand nieder, der Höhepunkt ihrer Bewegung ist überschritten. Herr Wolfsohn liest das täglich dreimal, des Morgens in der „Morgenpost“, des Mittags in der „BZ“, und am Abend weist das „Acht-Uhr-Abendblatt“ unwiderleglich nach, dass unter keinen Umständen die Nationalsozialisten weitere Gewinne erzielen können. […] Ein paar Rowdys haben einen Juden aus der Untergrundbahn werfen wollen. Und? Sie sind verhaftet und sehen ihrer Bestrafung entgegen.

Lion Feuchtwanger, Die Geschwister Oppermann, 1933

Tag 67. Unrecht.

… Ich hab gesehen, dass Unrecht geschah. Ich hab’s gesehen und seitdem ich es sah, ist mir das Essen verekelt. Und das Schlafen und meine Arbeit und das Land, in dem ich lebe und immer gelebt habe. Das Unrecht, das ich sah, ist nicht gestorben mit dem Mann, es ist immer da, es ist rings um mich, es ist am meisten da von allem Unrecht in der Welt. Ich muss davon reden. Gerechtigkeit beginnt zu Hause.

Lion Feuchtwanger, Erfolg