Tag 3039. Armut.

Und er schwieg. Bald aber fuhr er entschlossen fort: »Ah, bah, es wird sich finden, weil sich’s finden muß. Not … Mehr

Tag 3035. viel.

Er sah sie zärtlich an und sagte: »Du bist so gut und trägst alles und willst nichts.« Sie schüttelte den Kopf … Mehr

Tag 2094. Genuß.

„[…] Alle Genüsse sind schließlich Einbildung, und wer die beste Phantasie hat, hat den größten Genuß. Nur das Unwirkliche macht … Mehr

Tag 2078. Verstimmung.

Leute hergeben und vorherbestimmte Tagesarbeit unterbrechen, das konnte bei Kaulbars in erster Reihe nur Verstimmung wecken, weil er ganz und gar und in besonders … Mehr

Tag 2065. Wahrsagerei.

Übrigens käme die Wahrsagerei wieder in Mode, was auch gut und erklärlich sei, denn je freier der Mensch werde, desto nötiger werd‘ … Mehr

Tag 2054. Defizit.

Neben ihm saß Mrs. May, die Ehrendame der ganzen Partie, eine stattliche Frau mit grauen Locken und zwei Töchtern von … Mehr

Tag 2048. zurück.

»Willst du zurück?« Franziska schüttelte den Kopf. »Nein, nicht zurück. Eine Sehnsucht ist etwas anderes als der Wunsch, es wiederhaben … Mehr

Tag 2040. Sommergäste.

Und nun noch hundert Schritte, so stand unser Förster Opitz vor Exners »Schneekoppe«, trat aber nicht über den Schwellstein in den Flur, … Mehr